Herzlich willkommen!

Das Rechtsinformationssystem des Bundes (RIS) dient ua der Kundmachung der im Bundesgesetzblatt (seit 2004) und in den Landesgesetzblättern der Länder (Kärnten, Steiermark, Tirol und Wien seit 2014 und Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg und Vorarlberg seit 2015) zu verlautbarenden Rechtsvorschriften sowie der Amtlichen Verlautbarungen der Sozialversicherung und der Amtlichen Veterinärnachrichten.

Es dient weiters der Information über das Recht von Bund und Ländern und bietet einen Zugang zur Rechtsprechung, zu ausgewählten Rechtsnormen von Gemeinden, zu ausgewählten Erlässen von Bundesministerien sowie zu sonstigen Kundmachungen.

Beim Rechtsinformationssystem handelt es sich um eine Dokumentation des österreichischen Rechts. Daher können keinerlei Rechtsauskünfte erteilt werden.

Das RIS bietet einen barrierefreien Zugang (WAI-AA nach WCAG 2.0).

Neu im RIS:

Jänner 2022

  • Im Bereich "Bezirke" finden Sie in der RIS-Anwendung "Kundmachungen der Bezirksverwaltungsbehörden" nun auch die rechtlich verbindlichen Kundmachungen, insb. Verordnungen, der Bezirksverwaltungsbehörden aus Oberösterreich (ohne Statutarstädte) und Tirol.
  • Im Bereich "Landesrecht" finden Sie die neue RIS-Anwendung "Verordnungsblätter der Länder". Hier können Sie die Verordnungen von Landesbehörden, die nicht im Landesgesetzblatt kundzumachen sind (z.B. Verordnungen des Amtes der Landesregierung als Behörde, bestimmte Verordnungen der Landesregierung und des Landeshauptmannes bzw. der Landeshauptfrau), abrufen. Derzeit werden hier ausschließlich die Verordnungen von Tiroler Landesbehörden im RIS rechtsverbindlich kundgemacht.

September 2021

  • Im Bereich "Bezirke" finden Sie die neue RIS-Anwendung "Kundmachungen der Bezirksverwaltungsbehörden". Sie können in die Kundmachungen, insb. Verordnungen, der Bezirksverwaltungsbehörden und die dazugehörenden Anlagen Einsicht nehmen. Derzeit werden ausschließlich Kundmachungen der Bezirksverwaltungsbehörden aus Niederösterreich im RIS (ab 1. September 2021) rechtsverbindlich kundgemacht.

Ältere "Neu im RIS"-Hinweise finden Sie hier.