Bundesrecht konsolidiert

Arzneispezialitäten - Kennzeichnung § 42

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Arzneispezialitäten - Kennzeichnung

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 402/1984 aufgehoben durch BGBl. II Nr. 174/2008

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 42

Inkrafttretensdatum

01.04.1995

Außerkrafttretensdatum

28.05.2008

Index

82/04 Apotheken, Arzneimittel

Text

Übergangsbestimmungen

§ 42. (1) Die Verordnung BGBl. Nr. 524/1991 gilt für Arzneispezialitäten, die bereits vor Inkrafttreten dieser Verordnung in der Fassung der Verordnung BGBl. Nr. 524/1991 zugelassen waren, erst, wenn deren Kennzeichnung gemäß §§ 24, 24a oder 88 des Arzneimittelgesetzes geändert wird.

(2) Die Kennzeichnung für Arzneispezialitäten, die vor Inkrafttreten dieser Verordnung in der Fassung der Verordnung BGBl. Nr. 193/1995 zugelassen wurden, muß unbeschadet der Geltung des Abs. 3 bis zur ersten Vorlage gemäß § 19a Arzneimittelgesetz an die im § 41 in der Fassung der Verordnung BGBl. Nr. 193/1995 genannten Vorschriften angeglichen werden.

(3) Arzneispezialitäten, die gemäß § 23 zu kennzeichnen sind und die vor Inkrafttreten dieser Verordnung in der Fassung der Verordnung BGBl. Nr. 193/1995 zugelassen wurden, dürfen vom Zulassungsinhaber ab dem 1. Juli 1996 nur abgegeben werden, wenn die Kennzeichnung das Gefahrenzeichen im Sinne des § 23 aufweist.

Zuletzt aktualisiert am

25.06.2008

Gesetzesnummer

10010463

Dokumentnummer

NOR12138575

Alte Dokumentnummer

N8199546840J

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1984/402/P42/NOR12138575