Bundesrecht konsolidiert: Gewerbeordnung 1994 § 375, Fassung vom 27.03.2016

Gewerbeordnung 1994 § 375

Kurztitel

Gewerbeordnung 1994

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 194/1994 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 111/2002

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 375

Inkrafttretensdatum

01.08.2002

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

GewO 1994

Index

50/01 Gewerbeordnung

Text

1. Übergangsbestimmungen

Paragraph 375,
  1. Absatz einsBis zur Neuregelung der entsprechenden Sachgebiete durch Verordnungen auf Grund dieses Bundesgesetzes in der Fassung der Novelle Bundesgesetzblatt Nr. 29 aus 1993, bleiben folgende Rechtsvorschriften im bisherigen Umfang, soweit nicht durch dieses Bundesgesetz eine diesbezügliche Regelung getroffen wird, und zwar als Bundesgesetze, in Geltung:
    1. Ziffer eins
      Verordnung der Minister des Innern und des Handels vom 29. April 1874, RGBl. Nr. 53, betreffend das Gewerbe der Vertilgung von Ratten und Mäusen durch gifthältige Mittel, in der Fassung der Verordnung vom 19. Dezember 1966, Bundesgesetzblatt Nr. 312, mit Ausnahme des ersten Absatzes, soweit er Bestimmungen über die Konzessionspflicht enthält;
    2. Ziffer 2
      Paragraph eins, Absatz 5, zweiter Satz, Absatz 6 und 7 und Paragraph 2, der Verordnung der Ministerien des Handels, des Innern, der Finanzen und der Justiz vom 24. April 1885, RGBl. Nr. 49, betreffend den Betrieb des Pfandleihergewerbes, in der Fassung der Verordnung vom 10. Mai 1903, RGBl. Nr. 115;
    3. Ziffer 3
      entfällt.
    4. Ziffer 4
      entfällt.
    5. Ziffer 5
      entfällt.
    6. Ziffer 6
      entfällt.
    7. Ziffer 7
      Verordnung der Ministerien des Innern und des Handels vom 13. Oktober 1897, RGBl. Nr. 237, betreffend die Verwendung von Druckapparaten beim gewerbsmäßigen Ausschank des Bieres, in der Fassung der Verordnung vom 11. Juli 1905, RGBl. Nr. 112;
    8. Ziffer 8
      Paragraph 5, der Verordnung der Ministerien des Handels und des Innern vom 30. März 1899, RGBl. Nr. 64, betreffend die Regelung des Flaschenbierhandels, in der Fassung der Verordnung vom 4. Jänner 1927, Bundesgesetzblatt Nr. 19;
    9. Ziffer 9
      Paragraph 7, der Verordnung des Handelsministers im Einvernehmen mit dem Minister des Innern und dem Minister für Kultus und Unterricht vom 1. August 1907, RGBl. Nr. 183, betreffend das konzessionierte Gewerbe der Leichenbestattungsunternehmungen, in der Fassung der Verordnung BGBl. Nr. 373/1936;
    10. Ziffer 10
      entfällt.
    11. Ziffer 11
      Art. römisch eins Ziffer 6, der Verordnung des Handelsministers im Einvernehmen mit dem Minister des Innern und dem Minister für Kultus und Unterricht vom 6. August 1907, RGBl. Nr. 196, über den nach Paragraph 23, Absatz 1 des Gesetzes vom 5. Februar 1907, RGBl. Nr. 26, betreffend die Abänderung und Ergänzung der Gewerbeordnung, zum Antritte der im Paragraph 15, Punkt 1, 2, 5, 6, 7, 8, 10, 11, 14, 17, 18, 20, 21, 22 und 23 des Gesetzes vom 15. März 1883, RGBl. Nr. 39, beziehungsweise des Gesetzes vom 5. Februar 1907, RGBl. Nr. 26, angeführten konzessionierten Gewerbe erforderlichen Nachweis der besonderen Befähigung, in der Fassung der Verordnung vom 12. Mai 1914, RGBl. Nr. 106;
    12. Ziffer 12
      Gesetz vom 13. Juli 1909, RGBl. Nr. 119, betreffend die Herstellung von Zündhölzchen und anderen Zündwaren;
    13. Ziffer 13
      entfällt.
    14. Ziffer 14
      entfällt.
    15. Ziffer 15
      entfällt.
    16. Ziffer 16
      entfällt.
    17. Ziffer 17
      entfällt.
    18. Ziffer 18
      entfällt.
    19. Ziffer 19
      entfällt.
    20. Ziffer 20
      entfällt.
    21. Ziffer 21
      entfällt.
    22. Ziffer 22
      entfällt.
    23. Ziffer 23
      entfällt.
    24. Ziffer 24
      entfällt.
    25. Ziffer 25
      Verordnung des Bundesministers für Handel und Verkehr im Einvernehmen mit dem Bundesminister für soziale Verwaltung vom 16. November 1929, Bundesgesetzblatt Nr. 372, über den Befähigungsnachweis für das konzessionierte Gewerbe nach Paragraph 15,, Punkt 14, der Gewerbeordnung, in der Fassung der Verordnung vom 8. August 1934, Bundesgesetzblatt Nr. römisch II Nr. 191 Anmerkung, richtig: Bundesgesetzblatt römisch II Nr. 191), soweit sie sich nicht auf die Art des Nachweises oder den Ersatz der Beendigung des Lehrverhältnisses bezieht;
    26. Ziffer 26
      entfällt.
    27. Ziffer 27
      Art. römisch II Paragraphen 2 bis 4 der Verordnung des Bundesministers für Handel und Verkehr im Einvernehmen mit dem Bundesminister für soziale Verwaltung vom 25. Februar 1932, BGBl. Nr. 74, über die Erzeugung von Vaccinen, Seren und Bakterienpräparaten und die Schädlingsvertilgung mit hochgiftigen Gasen, in der Fassung der Verordnung BGBl. Nr. 41/1935;
    28. Ziffer 28
      entfällt.
    29. Ziffer 29
      entfällt.
    30. Ziffer 30
      entfällt.
    31. Ziffer 31
      entfällt.
    32. Ziffer 32
      entfällt.
    33. Ziffer 33
      entfällt.
    34. Ziffer 34
      Paragraphen 10 und 14 Absatz eins bis 5 der Verordnung des Bundesministers für Handel und Verkehr über die Meisterprüfung, Bundesgesetzblatt Nr. 246 aus 1937,, die auf Grund des Paragraph 14, Absatz 2, dieser Verordnung festgesetzten Prüfungsgebühren sowie die auf Grund des Paragraph 19, dieser Verordnung erlassenen Meisterprüfungsordnungen, soweit sie sich nicht auf die Art des Nachweises der Beendigung des Lehrverhältnisses beziehen;
    35. Ziffer 35
      entfällt.
    36. Ziffer 36
      entfällt.
    37. Ziffer 37
      Paragraphen 15 bis 18 der Verordnung zur Durchführung des Waffengesetzes vom 19. März 1938, deutsches RGBl. römisch eins S. 270, in der Fassung der Dritten Verordnung zur Durchführung des Waffengesetzes vom 31. März 1939, deutsches RGBl. römisch eins S 656;
    38. Ziffer 38
      entfällt.
    39. Ziffer 39
      Ziffer 3 bis 5, Ziffer 8,, Ziffer 13,, Ziffer 15,, Ziffer 16 und Ziffer 19 bis 25 der Anlage zur Anordnung über die Genehmigung von Vorschriften betreffend die Speicherung, Verteilung oder Verwendung von Gas vom 31. Juli 1940, römisch II En 1215/40, RWMBl. 1940, S 474;
    nachstehende unter Ziffer 40 bis 44 bezeichnete Rechtsvorschriften, soweit sie sich auf die gewerbsmäßige Schädlingsbekämpfung beziehen und es sich nicht um Vorschriften zum Schutze der Arbeitnehmer handelt:
    1. Ziffer 40
      Verordnung zur Einführung von Vorschriften über die Schädlingsbekämpfung mit hochgiftigen Stoffen in den Reichsgauen der Ostmark und im Reichsgau Sudetenland vom 2. Februar 1941, deutsches RGBl. römisch eins S 69;
    2. Ziffer 41
      Verordnung über die Schädlingsbekämpfung mit hochgiftigen Stoffen vom 29. Jänner 1919, deutsches RGBl. S 165;
    3. Ziffer 42
      Verordnung zur Ausführung der Verordnung über die Schädlingsbekämpfung mit hochgiftigen Gasen vom 22. August 1927, deutsches RGBl. römisch eins S 297;
    4. Ziffer 43
      Verordnung zur Ausführung der Verordnung über die Schädlingsbekämpfung mit hochgiftigen Stoffen vom 29. März 1928, deutsches RGBl. römisch eins S 137;
    5. Ziffer 44
      Verordnung zur Ausführung der Verordnung über die Schädlingsbekämpfung mit hochgiftigen Stoffen vom 17. Juli 1934, deutsches RGBl. römisch eins S 712, in der Fassung der Verordnung vom 16. November 1934, deutsches RGBl. römisch eins S 1191, vom 24. April 1935, deutsches RGBl. römisch eins S 571, vom 20. Mai 1936, deutsches RGBl. römisch eins S 479, vom 15. Juni 1938, deutsches RGBl. römisch eins S 637, vom 2. April 1941, deutsches RGBl. römisch eins S 193, und vom 26. Februar 1942, deutsches RGBl. römisch eins S 116;
    6. Ziffer 45
      entfällt.
    7. Ziffer 46
      entfällt.
    8. Ziffer 47
      entfällt.
    9. Ziffer 48
      entfällt.
    10. Ziffer 49
      entfällt.
    11. Ziffer 50
      entfällt.
    12. Ziffer 51
      entfällt.
    13. Ziffer 52
      entfällt.
    14. Ziffer 53
      entfällt.
    15. Ziffer 54
      Maschinen-Schutzvorrichtungsverordnung, BGBl. Nr. 43/1961;
    16. Ziffer 55
      entfällt.
    17. Ziffer 56
      entfällt.
    18. Ziffer 57
      entfällt.
    19. Ziffer 58
      entfällt.
    20. Ziffer 59
      die Paragraphen 61 bis 64, 78 und 80 der Befähigungsnachweisverordnung 1965, Bundesgesetzblatt Nr. 231, betreffend den Befähigungsnachweis für die gebundenen Gewerbe der Erzeugung von medizinischem Naht- und Organersatzmaterial und Handel mit diesen Erzeugnissen, Frachtenreklamation und Versteigerung beweglicher Sachen;
    21. Ziffer 60
      entfällt.
    22. Ziffer 61
      entfällt.
    23. Ziffer 62
      Verordnung des Bundesministeriums für Handel, Gewerbe und Industrie vom 19. Dezember 1966, Bundesgesetzblatt Nr. 312, über den Befähigungsnachweis für das Gewerbe der Schädlingsvertilgung mit anderen als hochgiftigen Gasen gemäß Paragraph 15, Absatz eins, Ziffer 21, der Gewerbeordnung, soweit sie sich nicht auf die Art des Nachweises oder den Ersatz der Beendigung des Lehrverhältnisses bezieht;
    24. Ziffer 63
      entfällt.
    25. Ziffer 64
      entfällt.
    26. Ziffer 65
      entfällt.
    27. Ziffer 66
      entfällt.
    28. Ziffer 67
      entfällt.
    29. Ziffer 68
      entfällt.
    30. Ziffer 69
      die auf Grund des Paragraph 54, Absatz eins und 2 der bis zum Inkrafttreten der Gewerbeordnung 1973 geltenden Gewerbeordnung erlassenen Verordnungen des zur Vollziehung der gewerberechtlichen Vorschriften zuständigen Bundesministers oder der Landeshauptmänner betreffend gewerbepolizeiliche Regelungen, ausgenommen die Verordnungen betreffend gewerbepolizeiliche Regelungen für die gewerbsmäßige Beförderung von Personen mit Kraftfahrzeugen im Sinne des Gelegenheitsverkehrs-Gesetzes, BGBl. Nr. 85/1952;
    31. Ziffer 70
      die auf Grund des Paragraph 54 a, Absatz 2, der bis zum Inkrafttreten der Gewerbeordnung 1973 geltenden Gewerbeordnung erlassenen Verordnungen über die Sperrzeiten im Gast- und Schankgewerbe;
    32. Ziffer 71
      die auf Grund des Paragraph 60, Absatz 4, der bis zum Inkrafttreten der Gewerbeordnung 1973 geltenden Gewerbeordnung erlassenen Verordnungen;
    33. Ziffer 72
      die auf Grund des Paragraph 69, der bis zum Inkrafttreten der Gewerbeordnung 1973 geltenden Gewerbeordnung erlassenen Verordnungen;
    34. Ziffer 73
      die auf Grund des Paragraph 70, der bis zum Inkrafttreten der Gewerbeordnung 1973 geltenden Gewerbeordnung erlassenen Marktordnungen.
    35. Ziffer 74
      Die nach den Paragraphen 18 bis 22 und 351 Absatz 5, in der Fassung vor dem In-Kraft-Treten des Bundesgesetzes Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 111 aus 2002,, erlassenen Verordnungen betreffend den Befähigungsnachweis für Handwerke und gebundene Gewerbe gelten als Bundesgesetze weiter und treten mit Erlassung einer Verordnung gemäß den Paragraphen 18,, 21 oder 22 oder Paragraph 352 a, für das betreffende reglementierte Gewerbe außer Kraft. Von der Weitergeltung sind die Bestimmungen über die Voraussetzungen für die Zulassung zu einer Prüfung und die Zuständigkeit zur Prüfungsorganisation ausgenommen.
  2. Absatz 2Durch die Aufrechterhaltung der den Befähigungsnachweis betreffenden Rechtsvorschriften gemäß Absatz eins, bleiben die Bestimmungen des Berufsausbildungsgesetzes, Bundesgesetzblatt Nr. 142 aus 1969,, und die auf Grund dieses Gesetzes erlassenen Durchführungsverordnungen unberührt.
  3. Absatz 3Auf Übertretungen der gemäß Absatz eins, aufrechterhaltenen Rechtsvorschriften sind die Bestimmungen des römisch fünf. Hauptstückes sinngemäß anzuwenden.
  4. Absatz 4Bis zu einer entsprechenden Neuregelung im Gelegenheitsverkehrs-Gesetz 1996 und im Güterbeförderungsgesetz 1995 gelten die Bestimmungen der Gewerbeordnung 1994 in der Fassung vor dem In-Kraft-Treten des Bundesgesetzes Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 111 aus 2002,, weiter.

Zuletzt aktualisiert am

26.09.2023

Gesetzesnummer

10007517

Dokumentnummer

NOR40032714

European Legislation Identifier (ELI)

https://ris.bka.gv.at/eli/bgbl/1994/194/P375/NOR40032714