LANDESGESETZBLATT
FÜR DAS BURGENLAND

Jahrgang 2022

Ausgegeben am 31. Mai 2022

39.   Verordnung des Landeshauptmannes von Burgenland vom 31. Mai 2022, mit der die 4. Burgenländische COVID-19-Schutzmaßnahmenbegleitverordnung geändert wird

Verordnung des Landeshauptmannes von Burgenland vom 31. Mai 2022, mit der die 4. Burgenländische COVID-19-Schutzmaßnahmenbegleitverordnung geändert wird

Auf Grund der § 3 Abs. 1, § 4 Abs. 1, § 4a Abs. 1 und § 7 Abs. 2 des COVID-19-Maßnahmengesetzes - COVID-19-MG, BGBl. I Nr. 12/2020, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 64/2022, wird verordnet:

Die 4. Burgenländische COVID-19-Schutzmaßnahmenbegleitverordnung, LGBl. Nr. 20/2022, in der Fassung der Verordnung LGBl. Nr. 29/2022, wird wie folgt geändert:

1. In § 4 wird das Zitat „BGBl. II Nr. 156/2022“durch das Zitat „BGBl. II Nr. 201/2022“ ersetzt.

2. In § 5 Abs. 1 und 2 wird die Wortfolge „31. Mai 2022“ durch die Wortfolge „30. Juni 2022“ ersetzt.

3. § 5 Abs. 3 lautet:

„(3) § 2 Abs. 1 und 2 in der Fassung der Verordnung LGBl. Nr. 29/2022 tritt mit dem der Kundmachung folgenden Tag in Kraft und mit Ablauf des 30. Juni 2022 außer Kraft.“

4. Dem § 5 wird folgender Abs. 4 angefügt:

„(4) §§ 4 und 5 Abs. 1 bis 3 in der Fassung der Verordnung LGBl. Nr. 39/2022 treten mit dem der Kundmachung folgenden Tag in Kraft und mit Ablauf des 30. Juni 2022 außer Kraft.“

Der Landeshauptmann:

Mag. Doskozil