BUNDESGESETZBLATT
FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2022

Ausgegeben am 30. Juni 2022

Teil I

85. Bundesgesetz:

Änderung des Bundes-Verfassungsgesetzes, des Verwaltungsrechtlichen COVID-19-Begleitgesetzes und des COVID-19 Begleitgesetzes Vergabe

(NR: GP römisch XXVII IA 2500/A AB 1491 S. 162. BR: AB 10987 S. 942.)

85. Bundesgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz, das Verwaltungsrechtliche COVID-19-Begleitgesetz und das COVID-19 Begleitgesetz Vergabe geändert werden

Der Nationalrat hat beschlossen:

Artikel 1
(Verfassungsbestimmung)

Änderung des Bundes-Verfassungsgesetzes

Das Bundes-Verfassungsgesetz – B-VG, Bundesgesetzblatt Nr. 1 aus 1930,, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 235 aus 2021,, wird wie folgt geändert:

Novellierungsanordnung 1, In Artikel 151, Absatz 65, werden der Ausdruck „30. Juni 2022“ durch den Ausdruck „31. Dezember 2022“ und der Ausdruck „1. Juli 2022“ durch den Ausdruck „1. Jänner 2023“ ersetzt.

Novellierungsanordnung 2, In Artikel 151, Absatz 66, werden der Ausdruck „30. Juni 2022“ durch den Ausdruck „31. Dezember 2022“ und der Ausdruck „1. Juli 2022“ durch den Ausdruck „1. Jänner 2023“ ersetzt.

Artikel 2
Änderung des Verwaltungsrechtlichen COVID-19-Begleitgesetzes

Das Verwaltungsrechtliche COVID-19-Begleitgesetz – COVID-19-VwBG, Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 16 aus 2020,, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 235 aus 2021,, wird wie folgt geändert:

Novellierungsanordnung 1, In Paragraph 9, Absatz 7, wird der Ausdruck „30. Juni 2022“ durch den Ausdruck „31. Dezember 2022“ ersetzt.

Novellierungsanordnung 2, (Verfassungsbestimmung) In Paragraph 9, Absatz 9, wird der Ausdruck „30. Juni 2022“ durch den Ausdruck „31. Dezember 2022“ ersetzt.

Artikel 3
(Verfassungsbestimmung)

Änderung des COVID-19 Begleitgesetzes Vergabe

Das COVID-19 Begleitgesetz Vergabe, Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 24 aus 2020,, zuletzt geändert durch das Bundesverfassungsgesetz Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 235 aus 2021,, wird wie folgt geändert:

Novellierungsanordnung 1, In Paragraph 7, Absatz 3, wird der Ausdruck „30. Juni 2022“ durch den Ausdruck „31. Dezember 2022“ ersetzt.

Van der Bellen

Nehammer